Frankfurt macht sich Sorgen um Volkswagen

Volkswagen unter Druck - der Produktionsausfall weitet sich konzernweit aus

 

Die Volkswagen Vorzüge knicken weiter ein. Nach einer tollen Rallye im April und Mai setzte eine deutliche Korrektur ein, die die Marktkapitalisierung bisher um knapp -30 % reduzierte und den Kurs wieder auf das Niveau vom März zurückwarf. 

Die Sorgenfalten der Börsianer nehmen zu. Die Volkswagen Vorzüge (DE0007664039) gehören bereits jetzt zu den grössten Verlierern unter den drei deutschen Automobilherstellern. Die Begründung für den stärkeren Abschlag beim Kurs ist so einfach wie logisch:

Volkswagen ist ein Volumenhersteller im unteren bis mittleren Preissegment. Natürlich zählt man Luxusmarken wie Bugatti und Ducati zu seinem Portfolio, die für sich genommen in der Regel sehr profitabel sind. Im Grössenvergleich mit Marken wie Volkswagen, Skoda oder Seat spielen sie jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Die Margen der meisten verkauften Fahrzeuge sind daher knapp kalkuliert, was dem Einkauf grosse Schwierigkeiten bereitet, denn man hat automatisch einen vergleichsweise niedrigeren Spielraum, wie viel Aufschlag man für die gesuchtesten Halbleiter zahlen kann.