Unsere Zürcher Börsenbriefe

Unser Know-how - Ihr Vorteil

Wir sind etabliert.
Unsere Börsenbriefe - Zürcher Trend und Zürcher Finanzbrief - zählen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den bekanntesten Börsenpublikationen - und das erfolgreich seit vielen Jahrzehnten!
Wir liefern Ihnen fundierte Informationen.
Unsere Redaktion besteht aus renommierten Experten mit jahrzehntelanger Börsenerfahrung. Wir filtern in jeder Börsenlage kompetent für Sie das Wichtigste aus der täglichen Informationsflut heraus und geben Ihnen klare Empfehlungen und Handlungsanweisungen.
Wir sind unabhängig.
Unsere Redakteure sind unabhängig von Interessen Dritter. Wir sprechen aus, was wir denken, und stehen zu unserer Meinung.
Ihr Erfolg ist unser Anliegen.
Sie verwalten Ihr Vermögen und treffen alle Entscheidungen. Wir unterstützen Sie dabei mit Empfehlungen, welche Titel zu kaufen, zu halten oder zu verkaufen sind. Wir möchten, dass Sie erfolgreich sind!
Wir bieten Ihnen mehr.
Neben den Börsenbriefen erhalten Sie von uns online tagesaktuelle Empfehlungen, die unser Informationsangebot für Sie zielgerichtet ergänzen. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

 


 

Die aktuellen Börsenbriefe

 

Zürcher Finanzbrief Ausgabe 02/21 - Newsbeitrag
19.01.2021

Zürcher Finanzbrief Ausgabe 02/21

Der Zürcher Finanzbrief vom 20. Januar 2021

  Die USA haben den Handelskrieg verloren. Das ist eine erste Bilanz, die sich nach vier Jahren Trump ziehen lässt. Die Administration war mit einer Anti-China- und Anti-Europa-Rhetorik in das Weisse Haus eingezogen und hat damit vielen Bürgern aus dem Herzen gesprochen. Das Gefühl, von den Ausländern, um ihre Arbeitsplätze gebracht worden zu sein, ist tief verankert ...
Zürcher Trend Ausgabe 03/21 - Newsbeitrag
19.01.2021

Zürcher Trend Ausgabe 03/21

Der Zürcher Trend vom 20. Januar 2021

  Mit dem jüngsten Verlauf der Covid-19-Pandemie und den anstehenden weiteren Verschärfungen der Corona-Regeln in vielen Ländern werden die ökonomischen Risiken von vielen Volkswirten insbesondere für Europa, aber auch die Vereinigten Staaten, jetzt wieder höher eingeschätzt. Allerdings dürften die Notenbanken bei deutlichen Kursrücksetzern auch ...