Volkswagen: Zurück in der Gewinnzone

Die Vorzüge kippeln

 

Das 3. Quartal hat bei Volkswagen nur graduell zur Verbesserung beigetragen. Die Umsatzerlöse erreichten ein Niveau von 59,36 Mrd. Euro und blieben damit -3,4 % unter dem Vorjahresniveau. Die Börse hatte hier mit einer Überkompensation des schwachen 2. Quartals gerechnet. Auf die ersten neun Monate hochgerechnet, verringerte sich der Umsatzrückgang auf -16,7 %. 

Noch gravierender war das schwache operative Ergebnis. Volkswagen kam hier im 3. Quartal auf 3,18 Mrd. Euro und zog damit das operative Ergebnis der ersten neun Monate wieder ins Plus, aber Wolfsburg blieb mit diesem Ergebnis ganze -30 % unter dem Vorjahresniveau. Ohne Zweifel ist 2020 ein Ausnahmejahr, aber die Börse hatte auch hier eine schnellere Erholung erwartet. Das Ergebnis nach Steuern ist analog zu sehen. Mit einem Gewinn von 2,75 Mrd. Euro hat Volkswagen sich wieder eine solide Basis erarbeitet, bleibt aber fast ein Drittel unter dem Vorjahresniveau.