Steinhoff rutscht nach einem kleinen Kurssprung schnell wieder in Richtung Kurskeller ab

Es hat sich nichts verändert

 

In der laufenden Woche konnte die Aktie von Steinhoff kurzzeitig für erstaunte Gesichter sorgen. Gerade als der Titel unter die Marke von 0,10 Euro zu stürzen drohte, drehte er in die Gegenrichtung. Das geschah mit einem beeindruckenden Tempo. Zeitweise standen Zugewinne von mehr als 20 Prozent auf dem Ticker und es konnte so die Linie bei 0,12 Euro wieder erreicht werden.

Letztlich war aber absehbar, dass Steinhoff (NL0011375019) dort nicht lange verweilen würde. Denn es gab keinerlei Neuigkeiten zu dem kriselnden Unternehmen, welches nach wie vor mit einem gigantischen Schuldenberg und schweren Belastungen durch hohe Zinsen zu kämpfen hat. Letzteres Problem dürfte sich durch die steigenden Leitzinsen nur noch weiter verschärfen.