Nio: Quartalsbericht kommt verspätet

Nio bereitet sich auf ein Delisting in New York vor - Aktien fallen wie ein Stein

 

Der Druck auf die chinesischen EV-Hersteller lässt nicht nach. Die Anleger verkaufen die Titel weiterhin ab und die Bewertungen geben auch keinen Anlass für ein schnelles Ende der Verkäufe.

Dass Nio (US62914V1061) den Bericht zum 1. Quartal derart weit nach hinten verschiebt, ist eine rote Flagge. Die Veröffentlichung ist erst für den 09. Juni angekündigt, was völlig ausserhalb des Rahmens liegt. Im Vorjahr wurde der Bericht zum 1. Quartal am 29. April bekannt gegeben. Im Zweifel hängt die Verzögerung zum einen mit den Lockdowns zusammen und zum anderen mit der Warnung der SEC vom 04. Mai, dass das Unternehmen aus Sicht der amerikanischen Börsenaufsicht keinen Wirtschaftsprüfer beauftragt hat, der gegenüber US-Behörden Auskunft geben kann / darf. Aufgrund dessen kann die SEC ein Delisting beantragen.