Klöckner & Co. überzeugt die Börsianer mit vorläufigen Halbjahreszahlen und Q3-Ausblick

Klingelnde Kassen

 

Beim SDAX-Konzern Klöckner sprudeln die Gewinne derzeit weitaus stärker als noch vor Kurzem erwartet wurde. Auch wenn diese extrem starke Ertragssituation nicht auf Dauer anhalten wird, so bleibt die Aktie ein attraktives Investment.

Der Stahlhändler Klöckner & Co (DE000KC01000) hat am Donnerstag ein weiteres Mal seine vorläufigen Halbjahreszahlen präsentiert. Demnach konnten die Duisburger ein bereinigtes Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von 401 Millionen Euro erwirtschaften, womit die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen werden konnten. Zugleich rechnet Klöckner auch für das dritte Quartal wegen der anhaltend guten Marktbedingungen mit einem EBITDA in Höhe von 200 Millionen bis 230 Millionen Euro, was ebenfalls erheblich über den bisherigen Prognosen der Brokerhäuser liegt.