Intuit kündigte grösste Übernahme in der Unternehmensgeschichte an

Intuit übernimmt Mailchimp für 12 Mrd. US-Dollar - Aktie steigt weiter

 

Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen. Jetzt bestätigte Intuit die Übernahme von Mailchimp für 12 Mrd. US-Dollar. 

Der Deal mit Mailchimp ist unterzeichnet. Wie bereits vor knapp zwei Wochen avisiert, ist Intuit (US4612021034) in Verhandlungen mit der globalen Multimarketing-Plattform gegangen, um sein Ökosystem, das vorwiegend aus kleinen und mittleren Unternehmen besteht, zu erweitern. Intuit ist bisher als Spezialist für Buchhaltungs- und Steuersoftware bekannt, die unter den Marken QuickBooks und TurboTax vertrieben werden. Der Deal wird Intuit 12 Mrd. US-Dollar kosten. 

Was bringt Mailchimp mit? Im Kern ist Intuit vor allem an der AI-Software des Unternehmens interessiert, die den Kunden hilft, Prozesse im Marketing vollständig zu automatisieren. Das Unternehmen gibt an, bis zu 13 Millionen Kunden weltweit zu erreichen, wobei man 2,4 Millionen aktive Kunden jeden Monat hat, wovon 800.000 zu den zahlenden Kunden zählen. 50 % der Kunden sitzen in den USA, die andere Hälfte im Ausland. Mailchimp und Intuit passen im Hinblick auf die Kundschaft sehr gut zusammen. Beide bedienen kleine und mittlere Unternehmen, die im Wesentlichen die wichtigsten Geschäftsaufgaben im eigenen Haus erledigen und nicht an Dienstleister abgeben.