Intuit steigert Umsatz um 41 % im Fiskaljahr 2020/2021

Beste Perspektiven

 

Mit der Covid-19-Pandemie hat sich der Trend zur Digitalisierung auch im Bereich der Buchhaltung und Steuerberatung beschleunigt. Dies spiegelt sich auch in den jüngsten Zahlen der Softwarefirma Intuit wider.

Beim US-Softwarekonzern Intuit (US4612021034), der sich insbesondere auf Anwendungen im Steuer- und Buchhaltungsbereich spezialisiert hat, liefen die Geschäfte im vierten Quartal insgesamt gut. Wie das in Mountain View (US-Bundesstaat: Kalifornien) ansässige Unternehmen mitteilte, konnten die Erlöse gegenüber der Vorjahresperiode um 41 % auf 2.56 Milliarden US-Dollar ausgebaut werden. Gleichzeitig wurde auf bereinigter Basis ein operativer Gewinn von 616 Millionen US-Dollar erzielt, was einem Zuwachs von 16 % entspricht.