Hershey droht zu enttäuschen

Anschlusskäufe fehlen

 

Hershey ist der amerikanische Schokoladen-König. Kein Unternehmen verkauft mehr Schokoladenkonfekt. Mit einem Marktanteil von 44 % liegt Hershey sogar noch deutlich vor Mars, zu denen die Marken M&M, Snickers und andere gehören. Der Konkurrent Mars kommt auf 30 % Marktanteil, sodass wir fast schon von einem Duopol sprechen können. Was die Positionierung angeht, so liegt Hershey allerdings hinter Mars. Während die Marken von Mars vor allem durch die Werbung gross geworden sind, sind die Produkte von Hershey über den Preis nach vorne gekommen. 

Das Portfolio geht natürlich weit über Schokoladenprodukte hinaus. Man ist die Nr. 3 bei Kaugummis und hat durch Zukäufe in der Vergangenheit Fuss gefasst im Bereich von Popcorn, Kartoffelchips und Proteinriegeln. Damit ist die Positionierung im Snack-Segment so gut wie abgeschlossen. Hershey bot sich als Corona-Spekulation an, da die Erwartung bestand, das mit dem neuen Trend zum Home-Office auch die Nachfrage nach Snacks steigen sollte. Eine Erwartung, die sich nicht erfüllt. 

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.