Die Anleger bleiben bei der HelloFresh-Aktie schwer zurückhaltend

Es fehlt an Aussichten auf echte Besserung

NTG24 - Die Anleger bleiben bei der HelloFresh-Aktie schwer zurückhaltend

 

Am Freitag erreichte die HelloFresh-Aktie nach Verlusten von knapp 2,4 Prozent wieder einmal ein neues Allzeit-Tief und zum Wochenende standen nur noch 5,71 Euro auf dem Ticker. Allein seit Jahresbeginn gab der Kurs um fast 60 Prozent nach; auf Jahressicht sind sogar Verluste von rund 75 Prozent zu verzeichnen. Von Zuversicht ist da nicht viel zu sehen.

HelloFresh (DE000A161408) enttäuschte bei den letzten Quartalszahlen gerade mit dem Kerngeschäft rund um Kochboxen. Nach einem Boom während der Corona-Pandemie scheint das Interesse daran immer mehr zurückzugehen. Experten führen dies auch auf die hohe Inflation zurück, durch die Verbraucher bei ihren Ausgaben für Lebensmittel immer genauer hinschauen. Die nicht ganz billigen Kochboxen von HelloFresh scheinen da schlicht nicht mehr zu jedem Lebensentwurf zu passen.