GFT Technologies verblüfft die Skeptiker und zaubert beim 1. Quartal - Aktien gehen durch die Decke

Starke Zahlen und neue Prognose von GFT Technologies

 

GFT Technologies (DE0005800601) verzeichnet ein Comeback. Die Zahlen für das 1. Quartal sind überraschend stark und der Dienstleister für die Finanzdienstleistungsbranche und die Industrie war in der Lage, die Prognose für das Gesamtjahr beim Umsatz und Ergebnis vor Steuern anzuheben. 

Am Montag präsentierte GFT einen vorläufigen Umsatz von 123,9 Mio. Euro für die ersten drei Monate. Damit lag man mehr als 10 % über dem Vorjahresquartal und überraschte Frankfurt positiv. Das bereinigte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände) wird bei 13,55 Mio. Euro gesehen, was einem Wachstum von mehr als 30 % entspricht. Beim Vorsteuerergebnis kommt GFT auf 7 Mio. Euro, was nahezu dem gesamten Jahresgewinn von 2020 entspricht.