Evotec bleibt unter den Erwartungen

Gewinnmitnahmen

 

Das 2. Quartal von Evotec war ohne Wenn und Aber eine Enttäuschung. Das Unternehmen erlitt einen ausserordentlich hohen Verlust trotz Umsatzwachstum. Die Erlöse stiegen im Jahresvergleich um 8,1 % auf 111,6 Mio. Euro, aber die Herstellkosten explodierten, sodass der Rohertrag unter die Räder kam. Der Rückgang um -38 % führte letztlich auch dazu, dass Evotec einen Fehlbetrag von -9,82 Mio. Euro ausweisen musste, nachdem man im Vorjahresquartal schon einen Verlust von -2,4 Mio. Euro erlitten hatte.

Überraschend erlitt Evotec zudem einen Fremdwährungsverlust in Höhe von -4,7 Mio. Euro. Ein Posten, der völlig aus der Art schlägt und am Ende massgeblich den Fehlbetrag mit beeinflusste. Noch überraschender war, dass das Unternehmen keine Stellung zu dem Posten bezog, obwohl er die Hälfte des Fehlbetrages im Quartal ausmachte. 

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.