Covestro rechnet mit steigender Profitabilität

Covestro-Aktie dreht nach der neuen Prognose - Anleger kaufen in die Stärke hinein

 

Das Geschäft bei Covestro brummt. Der Vorstand hob erneut die Prognose für 2021 an, nachdem die vorläufigen Zahlen für das 2. Quartal intern vorliegen. 

Die Aktionäre von Covestro (DE0006062144) können sich auf steigende Gewinne freuen. Der Kunststoffgigant passte seine Prognose für das Gesamtjahr an, nachdem die vorläufigen Zahlen für das 2. Quartal intern vorliegen. Weit liess sich das Unternehmen nicht in die Karten schauen, aber das Geschäft entwickelt sich ohne Zweifel sehr stark. 

Im Kern erhöht man das EBITDA für 2021. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände wurde zuvor bei 2,2 bis 2,7 Mrd. Euro für das Gesamtjahr gesehen. Hier stockte der Vorstand die Prognose deutlich auf. Das bisherige obere Ende der Prognose ist nun das Mindestziel. Erwartet wird ein EBITDA in einer Spanne von 2,7 bis 3,1 Mrd. Euro.