Die Aktie von BioNTech zählt noch längst nicht zum alten Eisen und Ryvu Therapeutics soll für weiteren Auftrieb sorgen

Warum Anleger dieses Unternehmen im Blick behalten sollten

 

Im Spätsommer schien die BioNTech-Aktie bereits ihren Niedergang anzutreten. Corona spielte in den Köpfen der Menschen eine immer geringere Rolle und der große Run auf die Impfstoffe war längst beendet. Zuletzt gelang es dem Papier aber, wieder Boden gutzumachen und erstmals seit Monaten die Marke bei 160 Euro zu erobern. Grund genug, um sich das Ganze noch einmal näher anzusehen.

In den letzten Tagen stand bei BioNTech (US09075V1026) wieder einmal Corona klar im Vordergrund. In hiesigen Gefilden hat man damit zwar den Höhepunkt längst überschritten. Doch die Anleger richten ihren Blick vor allem auf China. Berichten zufolge soll die Bundesregierung dort auf die Führung in Peking einwirken, um eine Zulassung des BioNTech-Vakzins doch noch durchzuführen.