Nach Zahlen sind die Analysten sich bei Aroundtown so uneinig wie selten zuvor

Kaufen, Halten oder Verkaufen?

 

Aroundtown hat kürzlich Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Jahres vorgelegt und damit unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Fragt man zehn Analysten erhält man zu dem Konzern derzeit elf unterschiedliche Ansichten. Das macht es Anlegern natürlich nicht einfach, hier eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Konkret berichtet Aroundtown (LU1673108939) über steigende Mieteinnahmen und ein Plus von drei Prozent beim operativen Gewinn. Generell lag das in etwa im Rahmen der Erwartungen, doch es gab auch Abweichungen. Bei Warburg Research zeigten die Experten sich erfreut über die Ergebnisse, während die Baader Bank von schwächeren Ergebnissen als gedacht spricht.

Entsprechend unterschiedlich fallen so auch die Empfehlungen aus, welche gestern im Stakkato über die Anleger hereinbrachen. Die Baader Bank ist besonders optimistisch und stellt mit einem Kursziel von 4,80 Euro eine Kursverdopplung in Aussicht, die Empfehlung lautet entsprechend auf „Kaufen“. UBS sieht hingegen nur Potenzial für 2 Euro und lässt sich vermutlich noch eben so zu einer neutralen Einschätzung hinreißen.