Alibaba und Ant Financial wecken Erinnerungen an die Zerschlagung von Yukos

Ist Alibaba nach dem neuerlichen Kursrutsch jetzt ein Kauf?

 

In jüngster Zeit haben die kritischen Stimmen wichtiger chinesischer Behörden gegen den Internetgiganten Alibaba Group (ISIN: US01609W1027; WKN: A117ME) massiv zugenommen. Kritik gab es vor allem wegen der zunehmenden Marktmacht des Konzerns im Reich der Mitte, da diese als eine Gefahr für die chinesischen Verbraucher gesehen wird. Mittlerweile greifen die Pekinger Offiziellen immer stärker durch, was auf eine Strategie schliessen lässt, die Macht von Alibaba aber auch systematisch zu beschränken.

Nachdem erst am Donnerstag Ermittlungen gegen den führenden Online-Händler im Reich der Mitte wegen angeblicher Monopolvergehen eingeleitet wurden, bekam die Tochterfirma Ant Financial von der chinesischen Zentralbank nun eine deutliche Ansage. So wurde das Unternehmen, welches über umfangreiche Expansionspläne im Geschäft mit Finanzdienstleistungen verfügt, von den Pekinger Währungshütern dazu aufgefordert, sich wieder auf sein ursprüngliches Kerngeschäft zu konzentrieren und eine mit ausreichend Kapital ausgestattete Finanzholding aufzusetzen.