ams zeigt weiter starkes Wachstum

Osram Zahlen sind eine Enttäuschung

 

Die Zahlen von ams waren gut. Das Wachstum des Umsatzes schwächte sich zwar im 2. Quartal ab, aber der Ausblick war sehr zufriedenstellend. Mit einem Gruppenumsatz von 460,3 Mio. US-Dollar lag das Unternehmen -8 % unter dem 1. Quartal, aber 13 % über dem Vorjahresquartal. Im 1. Halbjahr konnte der Hersteller von Sensorchips den Umsatz um 22 % auf 960,9 Mio. US-Dollar steigern. 

Ein Verlust im 2. Quartal konnte vermieden werden. Inklusive der umfassenden Kosten für die Übernahme des Leuchtmittelherstellers Osram ergab sich für das 2. Quartal noch ein Gewinn von 5,9 Mio. US-Dollar nach 24,7 Mio. US-Dollar in der Vorjahresperiode. Für das 1. Halbjahr ergab sich ein Verlust nach Steuern von -9,8 Mio. US-Dollar. Rechnet man die Kosten für die Übernahme von Osram und den Aufwand für aktienbasierte Vergütungen heraus, kam das Unternehmen auf einen Netto-Gewinn von 82,2 Mio. US-Dollar im 1. Halbjahr, gegenüber 70,2 Mio. US-Dollar in der Vorjahresperiode.

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.