Zürcher Trend Ausgabe 32/20

Der Zürcher Trend vom 05. August 2020

 

Die Wall Street beschäftigt sich in diesem Sommer mit dem Begriff «Decoupling» – der Abkoppelung der zwei grössten Volkswirtschaften der Welt, USA und China. New York erwartet, dass sich die wachsende Kluft zwischen China und den USA vor den Präsidentschaftswahlen noch beschleunigen und die wirtschaftlichen Beziehungen stören wird. Analysten rechnen daher auch mit mehr Anti-China-Rhetorik, sobald der Wahltermin im November näher rückt.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Marktanalyse: Ein neuer Ost-West-Konflikt?
  • Wie sollte in die neue Weltordnung investiert werden?
  • Space: Trend oder Spinnerei?
  • Internet für wirklich jeden: Wer hier mitspielt.
  • Reisen ohne Maske: Suborbitaler Weltraum-Tourismus und wie das Inverstoren nutzen können.
  • Dollar taumelt: Temporär oder strukturell?
  • Interroll: Kurs vor dem Ausbruch?
  • Oerlikon: Anlass für Optimismus.
  • Lonza mit neuen Ansätzen.

NUR FÜR ABONNENTEN

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.