Zürcher Finanzbrief Ausgabe 23/20

Der Zürcher Finanzbrief vom 11. November 2020

 

Wenn es kommt, dann kommt es alles auf einmal. Die Wahl von Joe Biden zum neuen US-Präsidenten ändert die Strömung nicht nur für die Amerikaner, sondern vor allem auch für die Europäer. Biden ist ein echter Staatsmann und klassischer Vertreter des globalen Multilateralismus, der dem Exportweltmeister Deutschland und auch der Schweiz weltweit viele Absatzmärkte geöffnet hat. Der Ausflug der Amerikaner in den Protektionismus ist damit beendet, wenngleich die Differenzen zwischen den USA und China bei Weitem noch nicht beigelegt sind. Aber die Europäer werden nicht mehr in den Streit hineingezogen, was von erheblichem Vorteil ist. Der neue Impfstoff von Pfizer ist hochwirksam und kommt wesentlich schneller auf den Markt als erwartet und erhofft. Beide genannten Katalysatoren werden zu einer umfangreichen Gruppenrotation führen, die es gilt auszunutzen. Unsere neusten Empfehlungen lesen Sie im aktuellen Zürcher Finanzbrief.

 

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Der DAX hat seine Chance genutzt
  • Reisebranche atmet tief durch
  • Restrukturierung macht Airbus fit
  • Die Lage bei Boeing bleibt delikat
  • Delta Air Lines erfüllt alle Erwartungen
  • Lufthansa: Fuss in der Tür
  • Ryanair ist ein "Must-have"
  • TUI fliegt wieder
  • Flughafen Zürich: Nicht "billig" zu haben
  • Gastronomie / Entertainment ohne Discount
  • McDonalds überraschte und enttäuschte gleichzeitig
  • Gewerbeimmobilien mit Potenzial
  • Aroundtown und CA Immobilien im Fokus
  • Finanztitel leben wieder auf
  • Credit Suisse: Short-Eindeckungen
  • Julius Bär erreicht Zwischenziel
  • Leonteq bleibt noch zurück
  • UBS geht ab
  • Activision-Blizzard: Kein Favorit mehr
  • adidas ausgestoppt
  • Volkswagen ohne Momentum
  • Disney: Kinos und Parks belasten
  • Amazon.com / Deutsche Post: Gewinnmitnahmen
  • Berkshire Hathaway: Kaufgelegenheit
  • Aktuelle Stop-Loss-Limits

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.