Zürcher Finanzbrief Ausgabe 20/20

Der Zürcher Finanzbrief vom 30. September 2020

 

Die Spannung im Vorfeld der US-Wahlen steigt. Die Wall Street rechnet fest damit, dass Donald Trump wiedergewählt wird. Das hängt mit dem eigenen Bias zusammen, denn kein Präsident in der Geschichte der USA hat Unternehmen und die Wall Street so einseitig bevorzugt wie Trump. Die Wahlumfragen zeigen zwar, dass der demokratische Kandidat - Vizepräsident Joe Biden - einen festen und sehr stabilen Vorsprung vor Trump hat, aber die Republikaner haben einen Plan ersonnen, wie sie am Ende aus einer Wahlniederlage doch noch einen Wahlgewinn machen. Das Vertrauen der Wall Street in Trump ist hoch, aber auch nicht so hoch, dass man ohne Absicherungen in die Wahlphase geht. Seit August ziehen die Absicherungsgeschäft in den USA und in Europa an. In einigen markanten Teilbereichen, wie beispielsweise an der Nasdaq, haben die Absicherungsquoten inzwischen ein Rekordhoch erreicht. Womit Sie in den kommenden Wochen rechnen müssen und welche Titel jetzt noch ein Kauf sind, lesen Sie im neuen Zürcher Finanzbrief.

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.