Zürcher Finanzbrief Ausgabe 09/21

Der Zürcher Finanzbrief vom 28. April 2021

 

Die ausgezeichneten Quartalszahlen bestätigen die Rallye in den Indizes nachträglich. Sie sind aber keine Indikation für die Zukunft. Hier liefern uns die individuellen Prognosen der Unternehmen, aber auch die Frühindikatoren auf Makroebene die besten Hinweise, wie sich die Börsen in Frankfurt, Wien und Zürich in 2021 entwickeln werden. Und ich kann an dieser Stelle nur noch einmal unterstreichen, dass ich nach wie vor sehr bullish für den deutschsprachigen Aktienmarkt bin. Lesen Sie im neuen Zürcher Finanzbrief, welche Titel jetzt im Fokus stehen und wo die nächsten Chancen liegen. 

 

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • DAX: Wird die Marke von 15.500 Punkten zum nächsten grossen Widerstand? 
  • Private Equity oder Spin-off? Reebok muss so oder so raus. Neues Kauflimit für adidas.
  • BMW hat das Kursziel erreicht. Kaufen? Verkaufen?
  • Bullenfalle bei Continental oder Trading-Chance?
  • Covestro geht in die Konsolidierung.
  • Deutsche Börse schlägt die Erwartungen. 
  • Staffelstab-Übergabe bei Merck.
  • Zurückhaltung in Zürich. Der SMI bleibt ein Underperformer. 
  • Nestlé überraschte alle.
  • UBS präsentiert überraschend hohen Archegos Verlust. Verkaufen?
  • Kehrtwende bei der VAT Group.
  • Wien bleibt der blinde Fleck der Anleger. Drei Aktien, die Sie jetzt kaufen müssen!
  • Tech-Woche in den USA. Richtungsweisende Zahlen für die kommenden Wochen. 
  • Tesla überrascht niemanden. Die Konkurrenz rückt weiter vor. 
  • Snowflake - Turnaround in Arbeit? 
  • Spekulatives Musterdepot: Die Börse ist wieder im Risk-On Modus. Neue Käufe!
  • Konservatives Musterdepot: Peak bei den konservativen Titeln?