Zürcher Finanzbrief Ausgabe 08/21

Der Zürcher Finanzbrief vom 14. April 2021

 

2021 wird ein Boom-Jahr in der Realwirtschaft. China rennt bereits, jetzt folgen die Amerikaner mit 7-Meilen Stiefeln. Was bisher an vorläufigen Daten zum 1. Quartal und an Prognosen für 2021 zur Verfügung steht, ist mehr als beeindruckend. Das BIP-Wachstum in 2021 für China wird auf 7,8 % taxiert, dass für die USA auf 6,5 %. Die EU hinkt leider hinterher und reduzierte die BIP-Erwartung auf 4,4 %.

Natürlich steigen vor diesem Hintergrund die Inflationserwartungen, aber das ist vorerst nur für den Anleihemarkt von Bedeutung, der die Entwicklung korrekt einpreiste. Die Rallye am Aktienmarkt wird dagegen erst enden, wenn die Notenbanken ihre Politik ändern. Bis dahin behalten die Aktien die Oberhand. Lesen Sie im aktuellen Zürcher Finanzbrief, wie Sie sich für das 2. Quartal optimal positionieren können.

 

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Neue DAX-Prognose für 2021.
  • Deutsche Börse hat ihre lange Konsolidierungsphase beendet. Kauf?
  • Die Deutsche Post räumt den nächsten Home-Run ab.
  • GEA bricht nach oben aus.
  • Leifheit: Zufriedenstellende Zahlen, aber was bringt 2021?
  • Aktivistischer Investor nistet sich bei CA Immo ein.
  • VAT Group: Für eine perfekte Prognose gepreist. 
  • E-Commerce: Gruppen-Rotation spült neues Kapital in die Branche.
  • Amazon.com: Die Wall Street erwartet hohes Wachstum. Überrascht Bezos noch einmal?
  • Coupang: Wo liegt das zukünftige Wachstum? Aktie überbewertet?
  • Ozon ist der attraktivste Player im schwierigsten E-Commerce-Markt der Welt. 
  • SEA: Eine asiatische Perle.
  • Grab wird die Mutter aller SPACs.
  • Spekulatives Musterdepot: SPAC-Markt boomt weiter - Schnäppchenjagd?
  • Konservatives Musterdepot: Die Big-Caps haben die Oberhand und performen.