Siemens Healthineers im Trend - Aktien bleiben gefragt

Operatives Geschäft stagnierte bei Siemens Healthineers - Frankfurt hofft auf mehr Wachstum in Zukunft

 

Siemens Healthineers (DE000SHL1006) muss man ganz klar als Impfgewinner einstufen. Der Konzern hat sich während der Corona-Krise gut geschlagen, aber das Umfeld war alles andere als positiv für den Absatz. Man ist vor allem darauf angewiesen, dass die Nachfrage der Patienten nach Arztterminen mit aufwendigen Untersuchungen in Praxen und Krankenhäusern steigt. 

Naturgemäss haben sich die Menschen jedoch während der Lockdowns mit Arztbesuchen zurückgehalten und diese verschoben, wenn möglich. Manche Untersuchung wird mit der Zeit von alleine überflüssig geworden sein, aber die meisten Menschen werden die Untersuchungen nachholen wollen, sobald sie den Arztbesuch als sicher genug empfinden oder das Risiko einer Nicht-Untersuchung zu hoch wird. Es ist daher damit zu rechnen, dass dieser „Untersuchungsstau“ in diesem Jahr zu stark erhöhter Nachfrage führen wird, was dem Geschäft von Siemens Healthineers im Zweifel guttun wird. In den letzten drei Monaten war davon jedoch noch nichts zu verspüren.