Nokia steigert Gewinn in Q3

Nokia-Aktie reagiert negativ

 

Der neue Vorstandsvorsitzende von Nokia berichtete heute früh über das 3. Quartal. Nach einer schwachen Performance seines Vorgängers wird von Pekka Lundmark eine Neuausrichtung des Konzerns und langfristig steigendes Umsatzwachstum erwartet. Sein erstes Quartal war ein guter Anfang, aber Lundmark machte gleichzeitig auch deutlich, dass man zum einen alle Sparten in Zukunft gewinnverantwortlich machen wird und zum anderen deutlich mehr in die Forschung & Entwicklung der hauseigenen 5G-Technik investierten wird. 

Nokia verbesserte sich leicht im 3. Quartal. Beim Umsatz musste man noch einen Rückgang um -7 % im Vergleich zum Vorjahr auf nun 5,29 Mrd. Euro hinnehmen. Für die ersten neun Monate ergab sich damit ein Umsatz von 15,3 Mrd. Euro (-7 %). Doch Nokia konnte seine Marge verbessern und erzielte einen operativen Gewinn von 350 Mio. Euro (+33 %) bzw. wandelte auf Basis der ersten neun Monate den Verlust des Vorjahres in Höhe von -318 Mio. Euro in einen Gewinn von 444 Mio. Euro. Die operative Marge stieg so im Jahresvergleich von 4,6 % um 200 Basispunkte auf 6,6 %. Nach Steuern blieben im 3. Quartal 203 Mio. Euro stehen. Ein Plus von 133 % im Jahresvergleich. 

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.