Ericsson sticht Huawei aus

Mobilfunkausrüster zieht weiteren Großauftrag an Land

 

Der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei verliert in Europa immer mehr an Boden gegenüber der Konkurrenz. Wie bekannt gemacht wurde, hat der größte belgische Mobilfunkanbieter Proximus den schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson ausgewählt, damit dieser das geplante Proximus-5G-Netz aufbaut.

Dabei war Proximus bislang Stammkunde bei den Chinesen. Doch bekanntlich machen vor allem die USA und ihr Präsident Front gegen die chinesischen Ausrüster Huawei und ZTE mit dem Vorwurf ihrer zu großen Nähe zur chinesischen Regierung und dass dies erhebliche Sicherheitsbedenken zur Folge habe. So haben sich immer mehr auch europäische Regierungen entschlossen, insbesondere Huawei von den 5G-Ausbauplänen auszuschließen.

Nur für Abonnenten...


Für den Download benötigen Sie ein Abonnement.