BYD will den deutschen Markt erobern, doch Experten haben so ihre Zweifel an den ausgewiesenen Zielen

Legt BYD sich die Messlatte zu hoch?

 

Bereits seit Längerem hat BYD unmissverständlich klargemacht, in Europa und damit auch in Deutschland künftig eine wichtige Rolle spielen zu wollen. Kürzlich sprach der chinesische Konzern nun auch erstmals von konkreten Zielen, die in den kommenden Jahren erreicht werden sollen, und die haben es in sich.

Bis zum Jahr 2026 sollen demnach 120.000 E-Autos jährlich allein in Deutschland abgesetzt werden, was für einen chinesischen Hersteller ein neuer Rekord wäre, und das mit einigem Abstand. Wie „Der Aktionär“ berichtet, würde BYD (CNE100000296) damit mehr oder weniger auf einer Stufe mit Größen wie Volkswagen (DE0007664039) stehen, während Mercedes-Benz (DE0007100000) und BMW (DE0005190003) sogar deutlich überholt werden würden.